Dr. Daniel Freudenhammer, Rothenberger Werkzeuge GmbH

In Zeiten fortschreitender Digitalisierung befinden sich viele mittelständische Unternehmen in einer zwiespältigen Lage. Zum einen gilt es, die Chancen der Digitalisierung für das eigene Geschäftsmodell zu nutzen. Zum anderen wird zunehmend deutlich, dass mit der Digitalisierung alleine nicht alle Potenziale zur Entwicklung der eigenen Effizienz und Effektivität zu heben sind, da hierzu der Faktor Mensch eine Schlüsselrolle einnimmt. Das Unternehmen ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH nähert sich diesem Zwiespalt aus zwei Richtungen aus digitaler Richtung mit gesamtheitlich konzipierten Digitalisierungsprojekten sowie aus analoger Richtung mit dem Werkzeug Shop Floor Management, um alle Mitarbeitenden in die Identifikation und Nutzbarmachung von Potenzialen zu beteiligen. Den aktuellen Stand der Entwicklungsarbeit illustriert der Vortrag von Dr. Daniel Freudenhammer, Vorstandsassistent und Projektleiter Shop Floor Management der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH und Andreas W. Ritter, Projektleiter der Unternehmensberatung PTA Praxis für teamorientierte Arbeitsgestaltung GmbH.